Wichtige Information

Update 29.03.2020:
Liebe Patientinnen, liebe Patienten!
Ab Mittwoch den 01.04.2020 ist unsere Praxis wieder wie gewohnt für Sie geöffnet!
Wir freuen uns auf Sie! Ihr Team der Orthopädie Moers.

Liebe Patienten der Orthopädie Moers,

wegen der aktuellen Lage bezüglich der Verbreitung des Coronavirus können wir den Praxisbetrieb leider nicht aufrecht erhalten.
Alle Termine werden ab Montag, 23. März 2020 abgesagt und die Praxis bleibt voraussichtlich bis zum 03. April geschlossen

In äußerst dringenden Notfällen wenden Sie sich bitte an die Ambulanzen der umliegenden Krankenhäuser,
an Ihren Hausarzt, den ärztlichen Notdienst unter der Rufnummer 116 117, oder unsere Vertretung:
Praxis Dr. Baaken / Dr. Bleser
Freiherr-vom-Stein-Straße 10
47475 Kamp-Lintfort
Tel.: 02842 10757

Nach wie vor können über unsere Homepage Online-Termine (Doctolib.de) vereinbart werden.

Haben Sie ein dringendes Anliegen, so haben Sie auch die Möglichkeit,
uns eine E-Mail zu senden an praxis@orthopaedie-moers.de, diese wird i.d.R. innerhalb von 24 Stunden beantwortet.

Wir bitten um Verständnis für diese Maßnahme und die damit verbundenen Einschränkungen

Bleiben Sie gesund!

Ihr Team der Orthopädie Moers

Osteopathie

Ist ein überwiegend manuelles Diagnose- und Behandlungskonzept, das zu den alternativmedizinischen Verfahren gezählt wird. Symptome an anderen Organen und Körperregionen können Fehlstellungen, Störungen und Bewegungseinschränkungen der Gelenke auslösen. Durch geeignete Grifftechniken behandeln Osteopathen daher auch Problemkreise der Orthopädie.

Dr. Michler hat eine langjährige Ausbildung zum Osteopathen abgeleistet und ist Mitglied im Fachverband DAAO (Deutsch-Amerikanische Akademie für Osteopathie).

Osteopathie als Blockadebrecher

Die Osteopathie basiert auf einem speziellen Krankheitsverständnis. Im Organismus herrscht ständig Bewegung: das Herz schlägt, Blut und Lymphe zirkulieren, über die Nerven schwirren Signale durch den Körper, Wellenbewegungen von Magen und Darm helfen bei der Verdauung. Wird dieser Bewegungsfluss an irgendeiner Stelle behindert (etwa durch äußere Einflüsse, Verletzungen oder Entzündungen) kommt es zu Schmerzen und Krankheiten.

Sanfte Behandlung

Am Anfang der osteopathischen Behandlung steht ein ausführliches Gespräch. Dann sucht der Osteopath mit seinen Händen nach Einschränkungen und Spannungen im Körper des Patienten. Hat er welche gefunden, werden sie mit sanften, ruhigen Handbewegungen gelöst, die betroffenen Körperstrukturen gedehnt und bewegt.

Ein geübter Osteopath arbeitet sich von den Symptomen bis zur Quelle der Beschwerden vor, die nicht immer identisch sind. So kann z. B. eine Nierenbeckenentzündung die Beweglichkeit der Lendenwirbelsäule einschränken, was die Halswirbelsäule auszugleichen versucht.

Behandlungsdauer

Eine osteopathische Behandlung dauert in der Regel zwischen 30 und 60 Minuten. Bei akuten Problemen reichen manchmal schon ein bis zwei Sitzungen für eine Besserung aus, bei chronischen Beschwerden kann es länger dauern.

Kosten

Die osteopathische Behandlung ist eine Wunschleistung des Patienten. Die Kosten variieren je nach Behandlungsdauer. Einige Krankenkassen (z.B. die TK) übernehmen mittlerweile einen Anteil der Osteopathie-Kosten. Gerne sind wir Ihnen bei Anfragen behilflich.

Wir verwenden Cookies, um Ihnen das beste Nutzererlebnis bieten zu können. Wenn Sie fortfahren, diese Seite zu verwenden, nehmen wir an, dass Sie damit einverstanden sind.